ÔĽŅ
Sambuga Schule Logo

Unsere Schule
Unser Kollegium
Elternvertreter
Schulkonferenz
Förderverein
Schulchronik

Schulprofil
Unser Leitbild
Schulsozialarbeit
Förderangebote
Städtische Angebote
Kooperationspartner

Aktuelles
Presseberichte
Termine
Ferienpläne
Busfahrplan


Links
Lehrerseite
Kinderseite

Kontakt
Sekretariat
Ansprechpartner
Lageplan und Anfahrt
Kontakt/Impressum

Waldtag im Herbst

Sambuga-Schule auf „Hüttenwanderung“ 

Am Mittwoch, 27.09.2017, hatten wir einen Wandertag. Alle Schülerinnen und Schüler sind mit den Lehrern losmarschiert in Richtung Straußenhof. Dort trafen wir Revierförster Gunter Glasbrenner und Waldpädagogin Sabrina Ehnert. Mit ihnen ging es eine Stunde quer durch den Wald. Zuerst mussten wir uns daran gewöhnen, wie man am besten über Brennnesseln und vorbei an Dornen läuft. Aber dann haben wir den Wald richtig genießen können. Wir haben viel entdeckt: Tolles Moos, schöne Pilze – sogar zwei Steinpilze, einen ganz besonderen „Mahlbaum“. Das ist ein Baum, an dem sich die Wildschweine reiben. Deniz und Cheyenne haben sich ein Wildschweinhaar mitgenommen. Dann haben wir noch einen Fuchsbau entdeckt. Der hatte gleich mehrere Eingänge. Eine besondere Überraschung hat im Wald auf uns gewartet. Forstwirt Christian Hess hat uns auf dem Anhänger eines Traktors bis zu den von uns gebauten Waldhütten gebracht. Das hat allen riesigen Spaß gemacht. Lest mal, was Kinder aus Klasse vier schreiben: „Ich finde es war schön, weil ich mit dem Traktor gefahren bin. Ich wünsche mir, dass die ganze Schule mal wieder mit dem Traktor fahren darf.“ „Ich fand es schön in den Häusern zu spielen.“ „Wir haben eine Fuchshöhle gesehen.“ „Die Hütten hatten wir letztes Jahr gebaut. Die Überraschung war, dass wir mit einem Traktor fahren durften. Das war sehr toll.“ „Jeder freut sich, wenn wir in den Wald gehen. Wir lernen etwas über Tiere und Pflanzen. Und die Waldarbeiter sind toll. Ich liebe den Wald sehr.“ (Kö)

Das ist ein Mahlbaum

Hurra wir fahren mit dem Traktor durch den Wald