ÔĽŅ
Sambuga Schule Logo

Unsere Schule
Arbeitsfelder
Kollegium
Leitbild
Schulchronik

Ansprechpartner
Schulleitung
Sekretariat
Sonderpädagogischer Dienst
Schulsozialarbeit
Elternvertreter
Schulkonferenz

Aktuelles
Presseberichte
Termine
Ferienpläne
Busfahrplan

Unsere Partner
Förderverein
Städtische Angebote
Kooperationspartner
Förderer


Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

Willkommen auf der Homepage der Sambuga-Schule Walldorf!

Die Sambuga-Schule ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Wir unterstützen Kinder, die langsamer lernen als die meisten Kindern. Dies kann bedeuten, dass wir Kinder in der Regelschule fördern oder dass die Kinder in der Sambuga- Schule unterrichtet werden.

Am SBBZ ist das Lerntempo geringer als an der Regelschule und die Klassen sind kleiner: bei uns gehen meist nur 8 bis 12 Kinder in einer Klasse. Die Kinder werden ihrem Lernstand entsprechend gefördert. Individualisierung und Differenzierung sind für Sonderpädagogen selbstverständlich.

Die Sambuga-Schule besteht aus den Jahrgangss

tufen 1 bis 4- wie eine Grundschule. Es gibt zurzeit eine Klasse 1/2 und eine Klasse 3/4.

Wichtig ist uns stets die enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus. Neben thematischen Elternabenden werden zwei Mal im Jahr Elternsprechtage angeboten, bei denen gemeinsam überlegt wird, welche Schritte für das Kind im nächsten halben Jahr wichtig sind und wie wir alle das Kind auf seinem Weg dabei unterstützen können (ILEB- Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung). 

Diese enge Zusammenarbeit ermöglicht uns die Kinder optimal zu fördern.

Wir unternehmen viel mit den Kindern, um sie optimal auf ein Leben nach der Schule vorzubereiten. Schauen Sie doch mal bei unsern Presseartikeln rein und informieren Sie sich.

Eltern wie Außenstehende haben die Möglichkeit dem Förderverein der Sambuga- Schule beizutreten. 

Aktuelles:

Klasse 3-4 im Lesefieber


Als Ronja geboren wurde, gab es ein furchtbares Gewitter. Es war Nacht. Blitz und Donner tobten um die Räuberburg auf dem Mattisberg…  Wir von der Klasse 3-4 haben das Buch Ronja Räubertochter in einer Ausgabe für Schüler gelesen. Das Gewitter mit dem Donner haben wir mit einem großen Stück Blech und anderen Gegenständen nachgemacht. Das klang richtig echt. Oft haben wir die Kapitel auch nachgespielt. Die Rettung von Birk mit dem Seil war spannend. Jeder hat für den Lesewettbewerb ein Kapitel ausgesucht und geübt. Wir sollten es lebendig und gut vorlesen. Wir fanden Fiona und Josephine haben am besten gelesen. Zur Preisverleihung haben wir uns die Buchhandlung Dörner in Walldorf ausgesucht. Das hat terminlich gut mit einer zweiten Aktion zusammengepasst: Dem Welttag des Buches am 23. Mai 2019. Unsere Lehrerin hat uns dazu bei Stiftung Lesen angemeldet und mit der Buchhandlung einen Termin vereinbart. Wir haben Buchgutscheine geschickt bekommen.  Die konnten wir in der Buchhandlung Dörner bei Frau Jakob einlösen. Dort haben wir dann auch die Preisverleihung für den Lesewettbewerb gemacht. Fiona hat für den ersten Preis eine Originalausgabe von Ronja Räubertochter bekommen. Den Preis hat unser Förderverein spendiert. Ute Jakob hat sich viel Zeit für uns genommen. Wir haben eine Schnitzeljagd gemacht. Wir mussten ein Rätsel lösen. Am Ende hat jeder seinen Buchgutschein in das diesjährige Buch „Der geheime Kontinent“ eintauschen dürfen. Josephine wurde zusätzlich noch ausgelost und hat ein Buch bekommen. Vielen Dank an den Förderverein und an die Buchhandlung Dörner. (CG)