Sambuga Schule Logo

Unsere Schule
Unser Kollegium
Elternvertreter
Schulkonferenz
Förderverein
Schulchronik

Schulprofil
Unser Leitbild
Schulsozialarbeit
Nachmittagsangebot
Förderangebote
Städtische Angebote
Kooperationspartner

Aktuelles
Presseberichte
Termine
Ferienpläne
Busfahrplan

Lernprobleme
LRS
Rechenschwäche
Sprachschwierigkeiten
Motorische Probleme
ADHS/ADS
Allg. Lernr√ľckstand
Verhaltensprobleme

Links
Lehrerseite
Kinderseite

Kontakt
Sekretariat
Ansprechpartner
Lageplan und Anfahrt
Kontakt/Impressum

Wann ist ein gŁnstiger Zeitpunkt?

Wann ist ein günstiger Zeitpunkt, um ein Kind an die Grund- und Hauptschule zurückzuschulen? 
 
Wichtig ist, dass das Kind seine Lernschwierigkeiten und Verhaltensprobleme beseitigen konnte. Wenn es dann den Lernstoff aufgeholt hat, der für die entsprechende Grund- oder Hauptschulklasse erforderlich ist, kann über eine Rückschulung nachgedacht werden. Aber darüber können Sie jederzeit mit uns sprechen.

Von einer Rückschulung in die 3. oder 4. Grundschulklasse wird meist abgesehen, da das Niveau in diesen Klassen recht hoch ist. Das kommt daher, dass dort noch alle Schüler beisammen sind: solche die später aufs Gymnasium gehen, solche die auf Realschule und Hauptschule wechseln. Oft ist ein Wechsel in die fünfte Hauptschulklasse geschickt, da sich dort die Klassen der Hauptschüler neu bilden.

Häufig ist es leider so, dass Kinder erst recht spät zu uns kommen und schon viele Misserfolge erlebt haben. Sie sind oft frustriert und trauen sich nicht mehr zu selbst etwas zu lernen. Wenn also Kinder zum Beispiel erst in der 3. oder 4. Klasse zu uns kommen, können sie bis zur 5. Klasse meist nicht zurückgeschult werden. Denn in so kurzer Zeit kann man nicht erwarten, dass ein Kind große Lernschwierigkeiten aufgeholt hat.