Sambuga Schule Logo

Unsere Schule
Unser Kollegium
Elternvertreter
Schulkonferenz
Förderverein
Schulchronik

Schulprofil
Unser Leitbild
Schulsozialarbeit
Nachmittagsangebot
Förderangebote
Städtische Angebote
Kooperationspartner

Aktuelles
Presseberichte
Termine
Ferienpläne
Busfahrplan


Links
Lehrerseite
Kinderseite

Kontakt
Sekretariat
Ansprechpartner
Lageplan und Anfahrt
Kontakt/Impressum

Motorische Probleme

Im Bereich der Motorik unterscheidet man zwischen Grob- und Feinmotorik. Die Ausprägung der motorischen Fertigkeit nimmt mit dem Alter der Kinder zu. Im Folgenden sollen einige Anhaltspunkte für die grob- und feinmotorische Entwicklung gegeben werden.

Zur Grobmotorik gehören:

    * sich sicher und geschickt bewegen
    * einen Ball fangen oder ein Ziel treffen
    * einen Ball prellen (Bewegungsgeschicklichkeit).

Zur Feinmotorik gehören:

    * Reißverschluss und Knöpfe auf- und zumachen (Koordination)
    * Schuhe binden (Koordination)
    * sich an- und ausziehen (Koordination)
    * den Bleistift unverkrampft halten (Hand-Finger-Geschicklichkeit)
    * malen, schreiben, zeichnen (Hand-Finger-Geschicklichkeit)
    * beim Aus- und Nachmalen Begrenzungen einhalten (visuomotorische Koordination)
    * Geschicklichkeit beim Werkzeuggebrauch (schneiden, falten, kleben, reißen, kneten).

Außerdem sind folgende Bereiche bei der Motorik wichtig:

    * seine Körperteile zeigen und benennen können (Körperschema)
    * räumliche Begriffe, wie "rechts", "oben" in Bewegung umsetzen (Raumlagewahrnehmung)
    * ausgeprägte Rechts- oder Linkshändigkeit (Lateralität)
    * seine Körpermitte überqueren können.

Bei Problemen in der Motorik können Sie sich an folgende Stellen wenden:

    * Arzt (es kann Ergotherapie verordnet werden)
    * Schule, Klassenlehrer
    * Sonderpädagogisches Beratungszentrum Heidelberg
    * Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Rhein-Neckar